Albanifest Winterthur: das grösste jährlich wiederkehrende Stadtfest in ganz Europa

Geschichte Albanifest Winterthur

Der heilige Albanus war ein Märtyrer und er wurde während der Christenverfolgung hingerichtet. Albanus war einer der drei Heiligen der Stadtkirche und wurde später zum Schutzpatron der Stadt Winterthur erkoren. Am Gedenktag von Albanus  wurde Winterthur von Rudolf von Habsburg ein Freiheitsbrief verliehen. Von da an wurde dieses Ereignis jeweils am Albanustag gefeiert, bald war es nicht mehr nur ein historischer Gedenktag, er bekam eine hohe Bedeutung. Die Bürger versammelten sich schon früh am Morgen in der Innenstadt, sobald die Geschäfte erledigt waren, wurde Wein aus dem Stadtkeller ausgeschenkt. Die Bevölkerung der Stadt Winterthur und Umgebung wuchs stetig, und es kamen immer mehr Leute, die vom Gratis-Wein profitieren wollten. Es mussten sogar Wachen aufgestellt werden, die alles kontrollierten. Natürlich gab es auch immer Musikanten, die den Albanustag begleiteten. Im Jahr 1874 hatte die Stadt Schulden und der Vorrat an Wein im Stadtkeller wurde immer kleiner, deshalb konnte das Albanifest nicht mehr gefeiert werden. 1971 gab es ein Neustart des Albanifest Winterthur und bis heute wird es unter diesem Namen gefeiert. 1996 fand das 25. Albanifest Winterthur der „Neuzeit“ statt.

Am Albanifest Winterthur nehmen über 100 Festwirtschaften und Boulevard Restaurants mit originellen Spezialitäten teil. Das Albanifest Winterthur bietet 10’000 Sitzplätze, die meisten davon sind sogar gedeckt. Rund 80 Vereine, Clubs und Gesellschaften wirken beim Albanifest Winterthur mit. Fast jeder grössere Lokale Verein ist mit einem Auftritt am Albenifest Winterthur vertreten. Die 50 Tanz- und Unterhaltungsorchester und die Unterhaltungs- und Verkaufsstände sorgen für Stimmung. Nicht zu vergessen ist die riesige Chilbi im Stadtpark Winterthur mit Spiel-, Schiessbuden, Achterbahnen und noch vielem mehr gibt es am Albanifest Winterthur. Auf einem Areal von rund 200’000 m2 gibt es allerhand zu sehen am Albanifest Winterthur.

Musik und Unterhaltung am Albanifest Winterthur

Die Bühne am Garnmarkt bietet ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Musikrichtungen. Dag ganze Wochenende treten am Albanifest Winterthur verschiedene Bands auf. Natürlich gibt es auch in den verschiedenen Festwirtschaften musikalische Unterhaltung, so findet sicher jeder Besucher des Albanifest Winterthur die passende Lokalität mit dem richtigen Musikstil.

Festzeiten während dem Albanifest Winterthur

Freitag, 26. Juni 2015: bis 02.00 Uhr Musikbetrieb
Samstag, 27. Juni 2015: Freinacht im ganzen Festareal (Musikbetrieb bis 04.00 Uhr)
Sonntag, 28. Juni 2015: 10.30 bis 22.00 Uhr Festbetrieb mit Musik, ohne Musik bis 24.00 Uhr

Albanifest Winterthur für Kinder

Speziell für die kleinen Gäste bietet das Albanifest Winterthur im Stadtpark, Kinderschminken, ein Trampolin, Ballon Modellierung, eine Rutschbahn, eine Tschutschu-Bahn, viele Süssigkeiten und noch einiges mehr.

Auf der Albani-Bühne am Garnmarkt treten ausserdem verschiedene Künstler auf, die Bühne mit den vielen musikalischen Leckerbissen ist vom Albanifest Winterthur nicht mehr wegzudenken.