Ist der Sommer schon vorbei? Wenn man die letzten Tage anschaut, könnte man meinen der Herbst hat bereits Einzug gehalten. Regen und kältere Temperaturen und dies bereits im August. Wir hoffen alle, dass es nochmals ein paar sonnige Tage gibt, denn der offizielle Sommer dauert ja noch bis am 21. September. Eines ist jedoch klar der nächste Winter kommt bestimmt und mit ihm die Frage: wann muss ich mein Auto auf den Winter einstellen? 

Winterpneus erhöhen die Verkehrssicherheit

Winterpneus erhöhen die Verkehrssicherheit

Das spannende ist, dass es in der Schweiz  keine gesetzlichen Vorschriften für die Verwendung der Winterbereifung gibt. Bei einigen europäischen Nachbarländern wird dies jedoch sehr wohl vorgeschrieben. Ab einer Temperatur von 7° Celsius empfiehlt es sich, die Winterreifen zu montieren. Tests haben gezeigt, dass die Winterreifen bei diesen Temperaturen den Sommerreifen deutlich überlegen sind. Der Bremsweg wird erheblich verkürzt und somit die kann die eigene Sicherheit (und die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer) erhöht werden.

Da die Topologie von Winterthur eher flach ist und Winter für Winter nicht mit Unmengen von Schneemengen gerechnet wird, erwischt man immer wieder Autofahrer, die noch mit Sommerpneus unterwegs sind. Dies behindert bei Schneefall nicht nur den Verkehr, nein auch die Sicherheit ist nicht optimal gewährleistet. In Winterthur gibt es zahlreiche Garagen welche einen Top Service bieten. Die Frage ob Winterreifen hier gefunden werden erübrigt sich. Wer dennoch auf Winterreifen verzichtet und nachweislich den Verkehr behindert, riskiert eine Busse. Ist man unschuldig in einen Unfall  involviert, muss man trotzdem mit einem Schuldzuspruch rechnen. 

Pflegetipps für Ihr Auto im Winter

  1. Wechseln Sie auf Winterreifen bei einer Temperatur ab 7° Celsius.
  2. Pflegen Sie Ihr Auto und besuchen Sie in regelmässigen Abständen die Autowäsche.
  3. Befreien Sie Ihr Auto von Salz und Dreck. Wählen Sie bei Minustemperaturen immer ein Programm mit Trocknung.
  4. Achten Sie bei kalten Temperaturen darauf, dass der Motor bis er warm ist nicht zu sehr belastet wird (runter vom Gaspedal).
  5. Richtige Winterreifen erkennt man am Kürzel „M+S“ ausserdem ist vielfach eine Schneflocke auf dem Reifen vorhanden.
  6. Die Lagerung von Sommerpneus macht nur dann Sinn, wenn das Profil noch mindestens 1.6 mm aufweist. Andernfalls müssen die Reifen im Frühling so oder so ersetzt werden.
  7. Wenn der Motor mal nicht anspringen will, weil die Batterie nicht mehr in Topform ist, hilft eine Wärmeflasche. Diese heisse Wärmeflasche einfach für 10 Minuten auf die Batterie legen. 
  8. Eingefrorene Scheibenwischer nicht mit Gewalt abziehen. Es empfiehlt sich etwas Frostschutzmittel über die Wischer zu giessen, dann lösen sich diese von alleine.
  9. Winterjacke beim Autofahren ausziehen, denn ansonsten funktioniert das Gurtsystem im Auto nicht optimal und die Sicherheit ist nicht gewährleistet.