Jeder kennt das, die Wohnungssuche ist beendet, man hat den Kampf gegen hunderte von Bewerbern gewonnen. Geschafft 🙂 nun muss nur noch gezügelt werden. In diesem Blogbeitrag geben wir euch einige Tipps wie ein reibungsloses „Zügeln“ vorbereitet und durchgeführt werden kann.

Winterthur kann sich nun wirklich nicht über mangelnde Einwohner beschweren. Mittlerweile leben mehr als 100’000 Personen in der Eulachstadt. Dies führt (leider) dazu, dass es wirklich schwierig ist eine passende Wohnung an einem schönen Fleckchen hier zu finden. Doch ist die Wohnungssuche beendet startet die Planung für den Umzug. Der Umzug steht bevor, nun gibt es viele Fragen. Soll ich alles selber zügeln oder mit von einem Umzugsunternehmen helfen lassen? Wo soll ich Umzugskisten organisieren?

Sorglos Umzug Checkliste

2 Monate vor dem Einzug

  • So wie jeder Vertrag sollte auch der Mietvertrag geprüft werden. Nimm Dir Zeit und lass Dir gegebenenfalls von einem Profi helfen
  • Ach ja, da war ja noch der alte Mietvertrag. Unbedingt die Kündigungsfristen der alten Wohnung beachten. Es ist definitiv unschön doppelte Miete zu bezahlen
  • Allenfalls Offerten von Zügelunternehmen einholen. Falls selber gezügelt wird, Freunde und bekannte möglichst früh avisieren. So gibt es keine faulen Ausreden 😉
  • Packmaterial beschaffen (Ikea, Welti-Furrer, Brockenhaus)
  • Reinigungsofferte einholen oder mit der Planung (ich bräuchte da noch ein paar Freunde :)) beginnen
  • Den Zügeltag einziehen (1 bezahlter Arbeitstag steht Ihnen zu)
  • Den Meter schnappen und die neue Wohnung vermessen. Übrigens auch hierzu gibt es tolle Apps
  • Mit der Mängelliste beginnen
  • Einen Plan erstellen wohin die einzelnen Möbelstücke sollen
  • Nicht mehr benötigtes bei Ricardo oder eBay versteigern. Man glaubt gar nicht was einem da noch alles abgenommen wird
  • Tiefkühlvorräte verspeisen
  • Die Adressänderung vorbereiten
  • Allenfalls einen Transporter organisieren

1 Woche vor dem Einzug

  • Die Details mit dem Putz- bzw. Zügelunternehmen klären
  • Beschriftungen anbringen
  • Die Nachbarn informieren, dass es neue Nachbarschaft gibt. Den Hausabwart nicht vergessen
  • Den Stromversorger über den Umzug informieren (Wasser, Gas, etc.)
  • Parkplätze reservieren und die Zufahrten freihalten bzw. an der richtigen Stelle reservieren lassen

2 Tage vor dem Auszug

  • Der Kühlschrank sollte jetzt „Leergefressen“ sein, denn dieser muss abgetaut werden
  • Vorhänge abnehmen und ggf. die Teppiche einrollen und für den Umzug bereit stellen
  • Möbel demontieren
  • Beschriftungsmaterial für die Kartons besorgen
  • Kartons beschriften
  • Heikles Zügelmaterial sorgfältig verpacken
  • Wohnungsübernahmeprotokoll der alten Wohnung besorgen

Am Umzugstag

  • Sein Team motivieren und mit Kaffee und Gipfeli begrüssen
  • Mit der Zügeltruppe durch die Wohnung gehen und auf heikle Dinge hinweisen
  • Die Zimmer beschriften, dass diese mit den Schachteln übereinstimmen
  • Die Zügeltruppe permanent betreuuen
  • Stärkung für zwischendurch

Geschafft! ch hoffe, dass dir die Liste etwas an Zügelsorgen abnimmt und du in der schönsten Stadt der Schweiz angekommen bist. Habe ich noch was vergessen, oder müsste noch etwas erwähnt werden? Ich freue mich über Bemerkungen und Anregungen. Ach ja, nach einem anstrengenden Zügeltag gönnt man sich am besten ein feines Nachtessen. Welches die besten Restaurants der Stadt sind erfährst Du hier.